FACTorFAKE.de » Blog Archives

Tag Archives: Perez Hilton

Stars

Tokio Hotel: Nur Playback auf US-Tour?

Published by:

Tokio-Hotel-Setliste (Bild: PerezHilton.com)Dass der stimmbrüchige Staubwedel Bill Kaulitz und seine ABC-Schützen-Combo “Tokio Hotel” nicht singen können, steht für mich ohnehin fest. Jetzt behauptet US-Oberpromiblogger Perez Hilton aber sogar: Sie versuchen es noch nicht einmal! Bei keinem einzigen Tokio-Hotel-Gig in den USA soll live gesungen worden sein. Statt dessen sei der Ton immer von Band als Playback eingespielt worden. Continue reading

Stars

Klingt so Britneys Comeback-Song?

Published by:

Britney Spears (Foto: US-Navy-Foto von Chief Warrant Officer 4 Seth Rossman)Da hätte US-Promiblogger Perez Hilton ja einen echten Scoop gelandet: Angeblich aus einer verlässlichen Quelle wurde ihm ein MP3-File zugespielt, das nicht mehr und nicht weniger als Britney Spears’ mit Spannung erwarteter Comeback-Song sein soll: “Baby Boy”. Wie hochgradig spekulativ – und damit maßgeschneidert für FACTorFAKE.de – diese Story allerdings ist, hat Heiko Hebig von bunte.t-online.de zusammengefasst. Also: Alles noch unbestätigt. Aber reinhören kann man ja trotzdem schonmal und sich dann eine Meinung bilden – gleich nach dem Klick. Continue reading

Stars

Shut the f*** up!

Published by:

Da gibt’s nix zu deuteln: Die Blogger in den USA haben doch ein ganz anderes Selbstbewusstsein als ihre Kollegen in der alten Welt. Während hierzulande Blogger immer häufiger mit immer absurderen Abmahnungen überzogen werden und leider viel zu oft einknicken (müssen), läuft das in den USA ungefähr so: Continue reading

In eigener Sache

Promi-Klatsch-Blogs: Disneyland für Erwachsene

Published by:

Boomende Klatschblog-Industrie: (Screenshot PerezHilton.com)Schon im März hat sich Robert Basic seine Gedanken gemacht, welche Sorte Blog eine “Traffic-Garantie” bieten würde. Lange überlegen musste er nicht: Einem VIP-Blog “über Stars und Sternchen der deutschen Medienbranche” mit Gerüchten, Skandalen und Skandälchen gab Robert gute Chancen, innerhalb eines Jahres die 500.000 Besucher/Monat-Marke zu knacken. Zahlen, die von amerikanischen Celebrity-Blogs längst erreicht werden. In den USA erfreuen sich Gossip-Blogs wie Jossip, The Superficial oder Gawker schon längst exorbitanter Zugriffszahlen. Der Boston Herald beleuchtet nun in einem Artikel das einträgliche Geschäft der boomenden Klatschblog-Industrie, die sich im Herbst sogar erstmals zu einer Konferenz in Toronto trifft. Continue reading