Politik

Us-Armee wusste von Attentatsplänen

Nach Angaben des Provisorischen Übergangsrates des Irak wusste die US-Armee bereits fünf Tage vor dem verheerenden Anschlag auf das UN-Quartier in Bagdad von entsprechenden Attentatsplänen.

Bei der Explosion einer Autobombe vor dem Hauptquartier der Vereinten Nationen in Bagdad wurden mehr als 20 Menschen getötet. Darunter auch der Irak-Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen, Sergio Vieira de Mello. Weitere 100 Personen wurden bei dem Anschlag verletzt.

Schon fünf Tage vor dem Anschlag habe es entsprechende Hinweise gegeben, dass ehemalige Geheimdienstoffiziere des Irak, Mitglieder der Fedajin-Saddam und Extremisten Angriffe auf “weiche” Ziele beschlossen hätten. Es habe auch Informationen zu einem geplanten Anschlag mit einem mit Sprengstoff beladenen LKW gegeben, sagte Ahmed Chalabi, Mitglied des Provisorischen Übergangsrates.

UNO-Generalsekretär Kofi Annan beschuldigte die USA, die Sicherheitslage im Irak falsch eingeschätzt zu haben.

Quelle: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID2144892_TYP6_THE_NAVSPM1_REF1,00.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.