Stars

Amerikas Kampf gegen den Titten-Terror

Die USA haben die Terrorgefahr hochgestuft – akute Gefahr für die nationale Sicherheit durch Terror-Titten im Fernsehen! Aus Angst vor weiteren Anschlägen durch Janet Jackson darf diese nun nicht bei der Grammy-Verleihung auftreten.

Na gut, der Anblick von Janets bis zum Bersten mit Silikon aufgeblasener rechten Brust machte bei der Super-Bowl-Übertragung am Sonntag zunächst doch erst einmal Angst. Nach nun vier Tagen schreien die Brustgegner aber noch immer viel lauter, als es die Kriegsgegner während des Irak-Kriegs je taten.

Die groteske Busenphobie geht nun sogar soweit, dass der Auftritt von Janet Jackson bei der Verleihung der Grammy-Awards komplett gestrichen wurde. Zunächst sollte das Event im Fernsehen nur zeitverzögert ausgestrahlt werden, um plötzliche Enthüllungen von Janet rechtzeitig ausblenden zu können.

Quelle: http://www.netzeitung.de/entertainment/people/271942.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.