Fakes Wirtschaft

Microsoft: „…dann eben Facebook!“

Facebook-Headquarter in Palo Alto (Foto:pshab; CC: by-nc)Microsoft will seinen Fuß unbedingt in die Tür zum World Wide Web bekommen. Nach der gerade geplatzten Übernahme von Yahoo richtet sich nun der Blick angeblich auf ein neues Ziel. Wie das Wall Street Journal in Erfahrung gebracht haben will, sei man in Redmond nun an der Übernahme des Social-Network-Anbieters Facebook interessiert. Das könnte ein teurer Spaß werden: Im Oktober hat Microsoft für 240 Mio. Dollar einen Anteil von 1,6 Prozent an Facebook erworben und damit selbst den Gesamtwert des Unternehmens auf etwa 15 Mrd. Dollar taxiert.
[ad#468×60]

Microsofts Bänker hätten bereits angefangen, bei Facebook vorsichtig vorzufühlen, wie man dort einer vollständigen Übernahme gegenüberstehe. Eine Stellungnahme seitens Facebook gab es nicht und auch von Microsoft wollte sich bislang niemand zu den Gerüchten äußern.

Spekulationen über ein Interesse von Microsoft an Facebook gab es bereits Ende 2006 – damals wurde auch Google und Yahoo nachgesagt, an einem Kauf des Social Networks interessiert zu sein.

Mehr zu den aktuellen Spekulationen auch in diesem Video von WSJ.com:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.