Politik

Susanne Osthoff: Vom Fahrer verraten?

Die Sorge um den irakischen Fahrer von Susanne Osthoff war möglicherweise unbegründet: Deutsche Ermittler haben Chalid al Schimani in Verdacht, mit Osthoffs Entführern zusammengearbeitet zu haben.

Der Iraker soll Susanne Osthoff von einem Scheich des Duleimi-Stammes zur Verfügung gestellt worden sein – eben jenem Stamm, den deutsche Ermittler auch hinter der Geiselnahme vermuten. Auffälligerweise sei auch einer der Mittelsmänner für die Verhandlungen mit den Kidnappern Mitglied des Duleimi-Stammes gewesen. Entsprechend schnell sei die Kontaktaufnahme gelungen.

Bislang fehlt von al Schimani, der angeblich kurz nach Osthoffs Freilassung am 18. Dezember ebenfalls freigekommen sein soll, jede Spur. Es wird vermutet, dass der Fahrer untergetaucht sein könnte.

3 comments

  1. mike

    Mich würd ja interessieren, was Deutschland für die Befreiung an Lösegeld zahlen musste. Soviel zu: „Lassen uns nicht erpressen“…

  2. helmut

    Osthoff jammert, alle Deutschen seien gegen sie, Schuld ist die verrückte Frau selbst, wenn man auf verschiedenen Hochzeiten tanzt. Soll sie bleiben wo sie ist, das Lügenmaul! Hoch auf die motivierten Journalisten, die halt doch etwas Licht ins Dunkel bringen >wir lassen uns nicht erpressen

  3. Jack Reed

    Susanne is lieing….and sleeping with the enemy…she will be the reason for innocent germans to be killed…not only has she betrayed the German Government…but made fools of the German People…abused your trust,faith and compassion….now she wants to go back…why?….to live like a queen with the 7million that she swindled from the people of Germany.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.