Technik Wissenschaft & Forschung

Steorn: Und es bewegt sich doch … nicht

Beim Blick auf die aktuellen Zugriffszahlen ist mir gerade aufgefallen, dass heute extrem viele Besucher über eine Google-Suche zu „Steorn“ hier landen. Hintergrund dürfte wohl dieser Artikel auf Spiegel Online sein, wonach das irische Unternehmen bereits vor zwei Tagen der Öffentlichkeit endlich sein viel diskutiertes Perpetuum Mobile präsentieren wollte.

Die Betonung liegt auf wollte. Denn aktuell sieht’s wohl so aus, als sei die öffentliche Beweiserbringung via Live-Stream im Internet erst einmal gescheitert: Angeblich „technische Schwierigkeiten mit dem Demonstrationsgerät“ aufgrund der „intensiven Hitze durch die Kamerabeleuchtung“ haben die Präsentation im Londoner Kinentica Museum vorerst ausgebremst. Auf der Steorn-Website heißt es aktuell, „Steorn habe sich entschlossen, die Demonstration bis auf weiteres zu verschieben“. Innerhalb der nächsten Wochen wolle das Unternehmen neue Termine für die öffentliche Demonstration bekannt geben.

Die berechtigten Zweifel an der Glaubwürdigkeit von Steorn dürften damit wohl weitere Nahrung bekommen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.