Stars

Shut the f*** up!

Da gibt’s nix zu deuteln: Die Blogger in den USA haben doch ein ganz anderes Selbstbewusstsein als ihre Kollegen in der alten Welt. Während hierzulande Blogger immer häufiger mit immer absurderen Abmahnungen überzogen werden und leider viel zu oft einknicken (müssen), läuft das in den USA ungefähr so:

Der bekannte Klatsch-Blogger Perez Hilton feiert auf einer Hollywood-Party fröhlich mit den Gestalten, über die er dann tags drauf so herrlich fies bloggt. Plötzlich baut sich ein Paparazzo vor ihm auf und beschuldigt ihn lautstark, Promi-Fotos der Blitzlicht-Meute zu klauen und in sein Blog zu stellen. Klarer Fall von Urheberrechtsverletzung, deutsche Küchenhuren können von so was ein Lied singen. Und was macht Perez? Der macht klar, wer die dickeren Cojones hat:

Nobody contacted me to take it down, so shut the f*** up!

Yiiie-Haaaa! Im Wilden Westen werden solche Angelegenheiten eben noch noch unter Männern geregelt. Wer es sich anschauen möchte – TMZ.com hat ein Video von der Aktion.

Zum Thema Blogger-Abmahnung habe ich übrigens auch noch eine kleine, für Kleinbloggersdorf erbauliche, Anekdote parat. Muss ich demnächst mal erzählen.

3 comments

  1. kleines kind

    Na SUPER !

    Da möchte ich mir gerne das video ansehen und AOL sagt mir das ich die VORRAUSSETZUNGEN leider NICHT erfülle !

    Warum ??

    Na weil ich linux benutze und leider keinen aol videoplayer installieren kann – den gibts nämlich nur für windows und MacOS …..

    Mal ganz ehrlich : Wie kann man denn dann so (entschuldigt bitte – ist nur meine Meinung) SAUBLÖDE sein und AOL videos benutzen ?

    Man – das ärgert mich jetzt.

  2. Andreas Dittes

    tja, als linuxuser ist man eben eine minderheit. und minderheiten interessieren global player nicht.

    warum zum henker will aol von mir, dass ich activex installiere. ich nutze nicht umsonst linux und den firefox… *argh*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.