Sport

Premiere könnte die Bundesliga umtaufen

Heißt die Fußball-Bundesliga ab 2006 etwa „Premiere-Bundesliga“? Medienberichten zufolge könnte der Pay-TV-Sender Premiere nämlich ab dem nächsten Jahr nicht nur als Fernsehpartner der Deutschen Fußball Liga (DFL), sondern auch als Titelsponsor der höchsten Spielklasse im deutschen Fußball fungieren.

Laut Quotenmeter sei es „ein offenes Geheimnis“, dass die DFL auf der Suche nach einem potenten Sponsor für die 1. Bundesliga sei. 40 bis 50 Millionen Euro verspreche sich die Ligaführung aus einem solchen Deal. Einem DWDL-Bericht zufolge stehe die DFL bereits in Verhandlungen mit Premiere, die sich gerade erst auch die Namensrechte am DFB-Ligapokal bis 2007 sichern konnten.

Titelsponsoring beim Fußball ist in anderen Ländern bereits häufiger zu finden: In Österreich spielen die Klubs beispielsweise in der „T-Mobile Bundesliga“ und der „Red Zac Ersten Liga“.

Premiere soll sich auch um die Exklusiv-Rechte der Fußball-Bundesliga bemühen: Wie Capital berichtet, drohen der Liga dann allerdings erhebliche finanzielle Einbußen. Mehrere große Sponsoren kündigten für den Fall, dass die Erstverwertung exklusiv bei Premiere landen könnte, die Kürzung ihrer Etats oder sogar den vollständigen Ausstieg aus dem Sponsoring an. Grund sei die bei Premiere deutlich niedrigere Zuschauer-Reichweite.

 Shopping-Tipp:

Bundesliga-Lexikon
Bundesliga-Lexikon

 Shopping-Tipp:

Fussball Manager 2006
Fussball Manager 2006

 Shopping-Tipp:

FIFA 06
FIFA 06

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.