Stars

„Kill Bill“-Prequels im Anime-Style?

Am Rande der Comic-Con, wo Quentin Tarantino eigentlich über seinen nächsten Film „Grindhouse“ sprach, ließ der Kult-Regisseur durchblitzen, dass er tatsächlich über weitere „Kill Bill“-Verfilmungen nachdenke. Anders als bislang spekuliert, seien nicht nur ein, sondern zwei Prequels des Rache-Epos in Planung.

In der ersten Vorgeschichte solle demnach Bills Hintergrund beleuchtet werden, in dem neben Bill auch Pai Mei, Esteban Vihaio und Schwertmacher Hatori Hanzo ein Rolle spielen.

Das zweite Prequel soll die weiteren Abenteuer von [tag]Uma Thurman[/tag]s Charakter „Die Braut“ erzählen und wie sie als Auftragkillerin für Bills Killer-Kommando „Tödliche Viper“ arbeitet.

Das Besondere an den „Kill Bill“-Prequels: Beide Filme sollen nach Tarantinos Willen stark vom Anime-Stil beeinflusst sein, ähnlich der im Manga-Stil gezeichneten Oren-Ishii-Sequenz in „Kill Bill Vol. 1“.

Noch sind die Spekulationen aber mit Vorsicht zu genießen: [tag]Quentin Tarantino[/tag] gilt als eigensinniger Regisseur, der Ideen schnell wieder fallenlässt, wenn ihre Realisierung zu zeitaufwändig erscheint.

 Shopping-Tipp:

Kill Bill Vol. 2
Kill Bill Vol. 2

 Shopping-Tipp:

Kill Bill Vol. 1
Kill Bill Vol. 1

 Shopping-Tipp:

Kill Bill Vol. 2
Kill Bill Vol. 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.