Stars

Katie Holmes: Schnauze voll von Scientolo-Tom?

War wohl doch alles nur PR. Kaum ist „Batman begins“ aus dem Kinoprogramm verschwunden und der Hype um „Krieg der Welten“ abgeklungen, da trudelt diese Meldung rein: Katie Holmes soll sich von Tom Cruise getrennt haben.

Vier Monate lang ließ es das neue Hollywood-Traumpaar im Blätterwald kräftig rascheln und sorgte so „rein zufällig“ für ordentlich PR für seine im Juni angelaufenen Filme „Batman begins“ (mit Katie Holmes) und „Krieg der Welten“ (mit Tom Cruise).

Doch „was heiß brennt, verlischt auch schnell“, schreibt der Berliner Kurier: Nach einem „Megastreit“ habe Katie das Weite gesucht und sich von Tom getrennt, wollen Insider erfahren haben.

Und woran lag’s? Angeblich nicht daran, dass alles nur eine gelungene PR-Kampagne für zwei Hollywood-Blockbuster war, die nun planmäßig zu Ende ging. Schuld sei Toms Zugehörigkeit zur Scientology-Sekte. Cruise, der als glühender Scientology-Anhänger gilt, nutzt seine Popularität immer wieder, um für die Sekte Propaganda zu betreiben.

Zuletzt wurde ihm dafür sogar die Pariser Ehrenbürgerschaft verweht. Für seine Verlobte Katie Holmes soll er sogar eigens eine Scientology-Mitarbeiterin als „Anstandsdame“ bezahlt haben. Kein Wunder, dass Katie die Schnauze voll hatte und Tom vor die Wahl gestellt haben soll: „Ich oder die Sekte!“

 Shopping-Tipp:

Dich kriegen wir auch noch!
Dich kriegen wir auch noch!

 Shopping-Tipp:

Krieg der Welten (2 DVDs)
Krieg der Welten (2 DVDs)

4 comments

  1. Nelli

    Hoffentlich stimmt das… Hatte schon die Befürchtung, sie leidet jetzt völlig unter Geschmacksverirrung… Tom Cruise als Schauspieler: Ja! Aber der mit seiner Sekte hat sie doch echt nicht mehr alle…

  2. bonita

    Katie Holmes hatte in dem Film „Batman Begins“ eine uninteressante Nebenrolle und Dank Tom hat sie sich so gezeigt als hätte sie die Hauptrolle. HALLO?
    Christian Bale war in diesem Film der Megastar aber war bescheiden genug die Bühne den beiden Showinisten Tom&Katie zu überlassen…

    Wie er auch sagte, „Mir geht es um die Rolle selbst, und ich lasse lieber eher die anderen von dem PR profitieren, die es nötig haben“…

    Wen meinte Christian Bals wohl damit ? 🙂

  3. bonita

    SOWAS IST ALLES GELOGEN.. SIE KANN NICHT OHNE IHN.. DANK TOM IST SIE BERÜHMTER ALS JE ZUVOR..
    WENN SIE TOMS SCIENTOLOGY-IDEOLOGIE NICHT MAG, WIESO HAT SIE DANN KONVERTIERT.. DIE VORGÄNGERINNEN HATTEN DAS NICHT GEMACHT.. ACH SO EIN BLÖDSINN..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.