Technik

iPhone: Echte Tastatur für echte Business-User?

Tastatur fürs iPhone? (Foto: edans; CC: by)Auch wenn die Deutsche Bank ihre Manager demnächst zwischen Blackberry und iPhone 3G wählen lässt – als echte Alternative zu herkömmlichen Smartphones und Blackberrys hat sich Apples Handy auf Managerebene noch nicht durchgesetzt. Wohl auch, weil Business-Anwender sich nicht recht an die virtuelle Touchscreen-Tastatur gewöhnen mögen. Deshalb soll Apple aktuell iPhone-Prototypen mit echter Tastatur von Testusern erproben lassen.
[ad#468×60]
Wie die britische Website TheRegister.co.uk schreibt, habe Apple funktionsfähige Prototypen des iPhones mit ausfahrbarer physischer QWERTZ-Tastatur an ausgesuchte Serviceprovider verteilt, um den Bedarf an einem solchen Business-iPhone zu ermitteln. Der Prototyp sei als Slider konzipiert, bei dem die Tastatur hinter dem Display verschwinde.

Bislang verneinte Steve Jobs immer die Frage, ob es das iPhone auch einmal mit echter Tastatur geben könnte. Für die Eroberung der mittleren Management- und Führungsetagen könnte es aber durchaus Sinn machen, das iPhone mit von diesem Anwenderkreis liebgewonnenen und gewohnten Funktionalitäten auszustatten – frei nach dem Motto: „Was der Bauern nicht kennt, frisst er nicht.“

Erste Tester, die mit dem Prototyp angeblich bereits arbeiten durften, rechnen keinesfalls noch in diesem Jahr mit der Einführung. Sollte einem Business-iPhone mit Tastatur aber tatsächlich Marktpotenzial bescheinigt werden, so könnte ein Launch Mitte 2009 realistisch sein.

Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten

1 comment

  1. Plissee

    Ich glaube nicht das einmal ein iPhone mit einer echten Tastatur heraus kommt. Warum auch das original und die virtuelle Tastatur funktionieren doch einwandfrei.
    Auserden würde das nicht zu Think differend passen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.