Facts Stars

Gina-Lisas Porno: Wetten, da kommt noch was? [Upd.]

Ist sich für keine Peinlichkeit zu schade: Gina-Lisa (Foto: gossipgirlz.de)Hatten wir also doch den richtigen Riecher, als wir hinter dem angeblich gestohlenen „Privat“-Porno von Ex-Topmodel-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink nur einen billigen PR-Stunt vermutet haben. Nun ist das Sex-Video also laut Bild online und wird über die, vorsichtig ausgedrückt, etwas „dubiose“ Porno-Website PrivateOnly.com verkauft. 22 Euro für 23 Minuten des ödesten und lustlosesten Rumgerammels, das seit „One Night in Paris“ Internet-Bandbreite blockiert hat. Womit dann alle Fragen zum angeblichen Gina-Lisa-Porno beantwortet wären. Oder? Mitnichten.
[ad#468×60]

Schließlich scheint an der Geschichte auch nach ihrer vermeintlichen Auflösung noch einiges ungereimt. Wir erinnern uns: Erst soll das Sex-Tape nach Bild-Darstellung bei einem Einbruch im Geschäft des Ex-Freunds gestohlen worden sein, sogar Anzeige wegen Diebstahl wollte er erstattet haben. Nun auf einmal völlig neue Töne, plötzlich soll das Video doch eigens zum Geldverdienen gedreht worden sei: „Es war mit Gina abgesprochen, den Film hochzuladen, um Geld zu verdienen. Wir haben uns ganz bewusst gefilmt“, zitiert Bild.de den Ex-Freund von Gina-Lisa.

Und auch die hat in den vergangenen Wochen merkwürdige Sinneswandlungen vollzogen: Erst schimpfte sie in Bild über die vermutete Diebin („Die Bilder in den Umlauf zu bringen, traue ich nur einer Frau zu!“), dann befiel sie im Interview mit den Gossipgirlz eine plötzliche Amnesie und wusste ungefähr gar nichts mehr von einem Porno-Video – und nun ist die Erinnerung in Bild.de anscheinend zurückgekehrt: “ Jeder, der prüde mit dem Zeigefinger auf jemanden zeigt, der sich dabei filmt, ist doch ein Heuchler!“

Gina-Lisa Lohfink (Foto: gossipgirlz.de)Na gut, war’s ein von Gina-Lisa und ihrem Ex-Macker inszenierter PR-Stunt, mag das vielleicht zur Aufführung gehört haben. Warum äußert sich Gina-Lisa dann aber angeblich so freizügig in Bild, während sie sich auf Nachfrage der Netzeitung dann aber wieder überhaupt nicht zum Porno und dessen Echtheit äußern will? Wäre wirklich sie diejenige, die dahinter steckt und am Download mitverdient, würde eine weitere Bestätigung der Echtheit in einem seriöseren Medium als Bild doch vermutlich die Nachfrage nach dem Video – und damit ihre Einnahmen – nochmals steigern, oder?

Droht uns „Fuck die Bohne Vol. 2“?

Natürlich würde es zwar Sinn machen, dass ihr das Schmuddelfilmchen im Nachhinein doch einfach zu peinlich ist: Schließlich geben weder ihr schmerbäuchiger und sockentragender Ex-Freund mit dem schütteren Haar noch die mutmaßliche Gina-Lisa selbst, die in dem Filmchen erst ihren Kaugummi entsorgt, als der Pflicht-Fellatio ansteht, eine besonders gute Figur ab. Aber, hey, dass Gina-Lisa offenbar einfach nichts zu peinlich ist, mussten wir uns von Pro Sieben in den letzten Wochen doch ständig zeigen lassen… Zweifel an der Echtheit müssen also bleiben.

Eine Sache lässt mich übrigens vermuten, dass die Veröffentlichung des aktuellen Gina-Lisa-Rammelstreifens noch nicht der letzte Akt dieses PR-Schmierentheaters war. Denn wir erinnern uns: Im ersten Bild-Bericht heißt es, Gina-Lisa sei auf dem ins Netz durchgesickerten Material in „Lack und Leder“ zu sehen und die Redaktion veröffentlichte auch ein entsprechendes Bild. Von Lack und Leder ist in dem nun aufgetauchten Porno-Video und auf den insgesamt 17 veröffentlichten Sex-Fotos allerdings absolut nichts zu sehen. Einfach verschwunden? Unwahrscheinlich. Da kommt noch was, ganz sicher. „Fuck die Bohne Vol. 2“ oder so.

[Update 22.7.2008, 19:48 Uhr] Keine Ahnung, auf welchen Pfaden sie schließlich ausgerechnet beim Pottschalk gelandet sind (vielleicht verrätst du es mir ja noch?) – aber am Promipranger sind jetzt tatsächlich Bilder mit Lack und Leder – wie erwartet – aufgetaucht. Diese Enthüllung aber – so vermute ich mal – gehörte nicht zur eigentlichen PR-Strategie, sondern hätte vermutlich erst später und an anderer Stelle erfolgen sollen. Aber ich mag mich auch täuschen. Ach ja: Die pornösen Bildchen, die offensichtlich neueren Datums sind und auch beim Pottschalk (verpixelt) zu sehen sind, sind nicht wirklich neues Material, sondern wurden zusammen mit dem Sex-Video schon am Freitag bei PrivateOnly veröffentlicht.

[ad#336×280]

Fotos: gossipgirlz.de

13 comments

  1. Pingback: Webnews.de

  2. FACTorFAKE.de Post author

    Naja, zum einen ist die Berichterstattung über Männchen aus Radiergummiabrieb bereits erschöpfend abgedeckt ;), zum anderen bietet die Geschichte jede Menge Spekulationsstoff (und darum geht es bei FACTorFAKE.de nunmal) und schließlich: Sex sells – selbst wenn er so einschläfernd daher kommt wie in diesem Fall.

  3. FACTorFAKE.de Post author

    Naja, mehr als ein minikleiner Screenshot von uns ist da ja nicht zu sehen. Hatte es ja schon drüben bei den Gossipgirlz geschrieben:

    Da hatten wir wohl für den Geschmack der Springers zu deutlich geschrieben, dass wir das Ganze nur für einen von BILD (mit)inszenierten PR-Stunt hielten 😀

    Und jetzt auch noch unser Blick in die Kristallkugel, dass mit ziemlicher Sicherheit noch eine Fortsetzung folgen wird – das war den Kollegen vom Bullewah dann wohl doch zu viel 😉

  4. Pottschalk

    Huhu, hey immerhin haben sich dich grafisch bedacht, den PromiPranger und die 30 Leser-Kommentare haben sie mal komplett ignoriert, dabei bemühe ich mich doch so sehr das „Niveau“ der Bildzeitung zu toppen und verlinke die sogar noch….aber warscheinlich sind wir beiden einfach nur zu gut, jeder für sich auf seine Art und Weise versteht sich ;-)…

  5. FACTorFAKE.de Post author

    Vorsicht, Ironie: Die wissen eben, wo die echte Konkurrenz sitzt 😉

  6. Deep-Thought

    Immerhin weißt du jetzt dass dein Beitrag gelesen wurde und vielleicht wird deine “Fuck die Bohne Vol. 2″ prognose noch zur Wahrheit, dann bekommst du bestimmt auch ne menge Links … ist auf jeden Fall ne interessante These.

    Krass ist es aber schon das Bild unter http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2008/07/20/gina-lisa-sex-film/riesen-wirbel-in-der-blogger-szene.html einfach so ein paar Blogs verlinkt, einige würden für so nen Backlink bestimmt einiges tuen …

  7. Julia

    Eine fantastische Geschichte, selten hat mich ein Filmchen so gut unterhalten wie dieses Grandiose Privatvideo. Die Dialoge sind unerreicht.

    Auf unserem Blog, der auch von der Bild verlinkt wurde, haben wir eine kleine Rezension zu dem Tape geschrieben http://www.lafashionistas.de/?p=378

    Liebe Grüße
    Julia

  8. Pingback: Gina Lisa Sex Skandal - Jetzt tauchen sogar aktuelle Bilder auf - PromiPranger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.