Sport

Quo vadis, Giovane Elber?

Bayern Münchens Giovane Elber steht gewaltig unter Druck: Noch kein Tor in dieser Saison, harte Stürmer-Konkurrenz durch Roy Makaay. In München wird schon vom Wechsel nach Monaco oder Lyon gemunkelt.

Zufrieden kann der amtierende Torschützenkönig (21 Treffer) wahrlich nicht sein. Seinen Stammplatz in der Spitze hat Star-Einkauf Makaay eingenommen, an dessen Seite erst einmal Pizarro gesetzt ist. Elber hält solange die Ersatzbank warm. Unbefriedigend.

Und so gab es schon vor einigen Tagen Spekulationen über einen Transfer zu Hertha BSC. Der wäre aber erst für 2004 möglich. Aber auch Galatasaray Istanbul, Betis Sevilla, AS Monaco und Olympique Lyon haben schon Interesse an Elber angemeldet.

Weil sowohl Monaco als auch Lyon in der Champions League spielen, dürften sie wohl die interessantesten Clubs für Giovane Elber sein. Wird sich Elber mit einem der beiden Vereine handelseinig, dürfte alles sehr schnell gehen: Denn die Meldefrist für die Champions League endet am 31. August, bis dahin müsste alles vom Tisch sein.

Quelle: http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/aktuell/2003/08/20/elber__flucht/elber__flucht__makaay,templateId=renderKomplett.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.