Vermischtes

Stromausfall: Blitzeinschlag schuld?

Seit Stunden sitzen in den USA mehr als 50 Millionen Menschen ohne Strom fest. Unklar ist immer noch die Ursache: Kanada sagte, ein Blitzeinschlag in ein Kraftwerk am Niagarafall sei schuld.

Insgesamt schalteten sich neun Atomkraftwerke ab, legten den gesamten Nordosten der USA und den Süden Kanadas lahm.

In den Bundesstaaten New York und New Jersey wurde der Notstand ausgerufen, überall brach der Verkehr zusammen.

Kanadische Behörden machten einen Blitzeinschlag in ein Kraftwerk am Niagarafall für den Totalausfall verantwortlich. Der kanadische Verteidigungsminister John McCallum sagte später, ein Feuer in einem Kraftwerk in Pennsylvania sei Auslöser der Kettenreaktion gewesen. Von den US-Behörden aber wurden beide Informationen dementiert.

Auch ein Terroranschlag werde als Ursache des Stromausfalls ausgeschlossen, bekräftigte man in den USA von offizieller Seite.

Quelle: http://www.welt.de/data/2003/08/15/153545.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.