Politik

Deutschland im Visier russischer Spione

Russische Geheimdienste operieren verstärkt gegen Militär- und Forschungseinrichtungen, Unternehmen sowie politische Parteien: Rund 130 Spione sollen derzeit in verdeckte Einsätze gegen deutsche Einrichtungen involviert sein.

Seit einiger Zeit würden die Residenturen russischer Nachrichtendienste in Deutschland ihr Personal massiv aufstocken, berichtet der „Focus“ unter Berufung auf einen Beamten des Verfassungsschutzes.

Inzwischen seien mutmaßlich rund 130 Geheimdienstoffiziere auf deutschem Boden im Einsatz und damit in etwa genausoviel wie während des Kalten Krieges.

Ein Spion des russischen Militär-Nachrichtendienstes GRU sei vor Kurzem enttarnt worden, als er versucht habe, einen Soldaten der Bundeswehr anzuwerben. Der Soldat hätte den GRU mit internen Dokumenten über das deutsche Militär versorgen sollen.

Quelle: http://russlandonline.ru/rupol0010/morenews.php?iditem=4115

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.