Politik

Juschtschenko wohl gezielt vergiftet

Noch immer ist nicht klar, welche Ursache hinter der rätselhaften Hauterkrankung in Viktor Juschtschenkos Gesicht steckt. So gut wie sicher scheint aber, dass der ukrainische Oppositionsführer mit Gift ermordet werden sollte.

Es sei mittlerweile sicher, welche Substanz Juschtschenko verabreicht worden sei, zitierte die „Times“ Juschtschenkos Arzt Nikolai Korpan. Demnach sei ihm das Gift von anderen Personen untergemischt oder injeziert worden, „die damit eine bestimmte Absicht verfolgt haben“: Die Tötung von Viktor Juschtschenko.

Mittlerweile relativierte Korpan seine Aussage bereits wieder: Es gebe doch noch drei verschiedene Möglichkeiten, die aber alle auf eine Vergiftung Juschtschenkos hinausliefen.

Auf welchem Weg Juschtschenko das Gift verabreicht wurde, sei noch nicht klar: Es könnte sowohl dem Essen oder auch dem Wasser beigemengt worden sein, aber auch eine Injektion sei möglich. Dazu seien weitere Untersuchungen nötig.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,331517,00.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.