Wissenschaft & Forschung

Europa droht eine neue Eiszeit

Der Kollaps warmer Meeresströmungen, rapides Ansteigen des Kohlendioxids in der Atmosphäre: Klimaveränderungen, wie sie den Eispanzer der Antarktis entstehen ließen, drohen nun auch Europa. Steht uns eine Eiszeit bevor?

Wie kam es zur Eiszeit? Diese Frage beschäftigt schon seit langem Forscher. Sie nehmen an, dass weltweite veränderte Wetterverhältnisse und Verschiebungen der Erdplatten die Ursache für die Eiszeit gewesen sind. Zu den genauen Abläufen dieses Prozesses gab es bislang wenig eindeutige Hinweise.

Dem ist jetzt ein Zusammenschluss von Forschern der University of California in Santa Barbara zuvorgekommen. Im Fachmagazin „Science“ berichten sie von ihrer Untersuchung. Dabei ist ihnen fossiles Plankton auf der Suche nach Gründen für die Eisbildung behilflich gewesen.

Vor rund 60.000 Jahren änderte sich die Wärmeströmung in den Ozeanen. Die nun klimatisch veränderte Meeresströmung trennte den Südpol von tropischen Temperaturen und Feuchtigkeit. Das Resultat war eine rapide Abkühlung des Kontinents. Währenddessen bewegten sich die tektonischen Platten um Australien herum und zusätzlich stieg allmählich der Kohlendioxidgehalt an.

Diese Aufeinanderfolge von Klima- und Naturprozessen könnte sich laut Meinung der Klimatologen wiederholen. Der heutzutage viel umstrittene Kohlendioxidanstieg könnte eine Temperaturerhöhung hervorrufen, welche wiederum den warmen Golfstrom kippen lassen könnte. Dies hätte eine erneute Eiszeit zur Folge.

Amelia Shevenell, Autorin der in „Science“ veröffentlichten Studie, schließt sich der Meinung der Forscher an. Unser Klimasystem sei ein sehr empfindliches Gefüge, das auf die kleinste Abweichung reagiert.

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/erde/0,1518,318351,00.html

2 comments

  1. Martha Kapp

    Eine neue Eiszeit und ihre Folgen für den Menschen sollten uns allen bewusst sein. Schon 1971 wies Gordon Rattray Taylor in seinem Buch „Das Selbstmordprogramm“ auf die umwelttechnischen Folgen des menschlichen Verhaltens hin – insbesondere auf die Klimaproblematik durch den rapiden Anstieg des Kohlendioxids in der Atmosphäre. Dies sollte für uns alle – für alle Menschen! – ein Grund sein unser Handeln, das der Industrie und das der Regierungen zu überdenken und uns auch in Briefen an das Bundesamt für Umwelt und andere staatliche Stellen zu wenden und unsere Meinung kund zu tut!!!

  2. hiob33

    shalom martha, die zusammenhänge der jahreszeiten dürften auch dir bekannt sein. 6 planeten die die sonne umkreisen, der davidstern sprich die kreiskkonztante zahl pi, etc etc. zur zeit wird durch salzverkippungen im meer und barium versprühungen in der luft versucht die klimaerwärmung aufzuhalten, allerdings stehen wir vor einer neuen eiszeit. kleiner tipp am rande, pluto ist kein planet mehr so sicher wie joseph fischer keinen hauptschulabschluß hatte. na dann mal laila tov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.