Sport

Toyota: Kein blindes Vertrauen in Ralf

Der Formel 1-Rennstall Toyota ließ beim Vertrag mit Ralf Schumacher offenbar doch mehr Vorsicht walten als zunächst angenommen. Angeblich beinhaltet das Vertragswerk auch eine Ausstiegsklausel.

Und die hat es in sich: Denn Toyota soll Insidern zufolge einen Passus ins Kleingedruckte gesetzt haben, wonach der Rennstall Ralf Schumacher jederzeit wieder abservieren kann, sollte Schumi II den hohen Erwartungen seines Teams während der ersten sechs Rennen der Saison 2005 nicht entsprechen.

Quelle: http://www.f1total.de/splitter/2004/09/04090706.shtml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.