Wirtschaft

T-Online: Heim zu Mama

Nachdem sich T-Online von Thomas Holtrop getrennt und Finanzvorstand Rainer Beaujean zum Nachfolger ernannt hat, wittern Börsianer Umbruchstimmung. Die Experten glauben, dass Mama Telekom die Aktien der Internet-Tocher zurückkaufen wird.

Schon seit Monaten geht an der Börse das Gerücht, dass die Aktie von T-Online das Parkett wieder verlassen und das Unternehmen im Rahmen eines Rückkaufes wieder in den Mutterkonzern eingegliedert werden könnte.

Christopher Nicholson, Stratege beim Londoner Telekom-Analysehaus Oraca, glaubt, dass der Zeitpunkt für eine Umstrukturierung wegen des niedrigen Kurses der T-Online-Aktie ideal wäre: „Der Managementwechsel hat ganz klar die Übernahmefantasien angeheizt.“

Nur 26 Prozent der Online-Tochter befinden sich nicht im Besitz der Telekom. Beim aktuellen Börsenwert des Papiers würde der Rückkaufpreis gerade einmal rund 2,6 Milliarden Euro betragen. Die wären leicht aus der T-Online-eigenen Kriegskasse zu finanzieren, die vom Börsengang noch mit 4 Milliarden Euro prall gefüllt ist. Starke Argumente, die für einen Rückkauf sprechen.

„Bereits Telefónica und France Telecom haben ihre Internetsparten zurückgekauft, um das DSL-Anschlussgeschäft (Festnetz) besser mit dem Internetzugangsgeschäft verzahnen zu können. Vor diesem Hintergrund wäre eine Übernahme auch für die Deutsche Telekom eine sinnvolle Option, die vielleicht in 2005 realisiert werden könnte“, stimmte daher auch Helaba-Analyst Holger Bosse gegenüber der Tageszeitung „Die Welt“ zu.

Auch andere Experten halten einen Rückkauf für einen sinnvollen Schritt, der aber frühestens in neun bis zwölf Monaten vollzogen werden wird.

Die Telekom selbst dementiert noch jegliche Spekulationen zu solchen Plänen. Das ist aber auch strategisch die einzige Option, will das Unternehmen den Wert der T-Online-Aktie nicht in unerschwingliche Höhen treiben.

Quelle: http://www.welt.de/data/2004/09/04/328041.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.