Vermischtes

Munch-Bilder: Raub war Ablenkungsmanöver

Noch immer fehlt von den Munch-Bildern „Der Schrei“ und „Madonna“, die am Sonntag spektakulär geraubt wurden, jede Spur. Die norwegische Polizei prüft, ob der Diebstahl nur ein Ablenkungsmanöver war.

In Polizeikreisen jedenfalls wird spekuliert, ob der aufsehenerregende Kunstraub lediglich als Ablenkungsmanöver für einen zuvor verübten Banküberfall diente. Dabei war ein unbewaffneter Polizeibeamter erschossen worden.

Diese Vermutungen werden genährt durch die Tatsache, dass die auf einen Wert von zusammen 100 Millionen Dollar geschätzten Munch-Bilder weltweit so berühmt sind, dass ein Verkauf wenig wahrscheinlich scheint.

Quelle: http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=k&ressort=k&id=439347

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.