Vermischtes

Vermeintlicher Beatles-Schatz nur Trödel

Was für eine Enttäuschung für Beatles-Fans: Der vor kurzem in Australien aufgetauchte Beatles-Koffer enthält anscheinend nur wertlosen Plunder statt unbekannter Tonbänder.

Die vermeintliche Beatles-Schatztruhe wurde von einem Nachlassexperten des Britischen Beatles-Fan-Clubs, Pete Nash, eingehend untersucht. Sein Fazit: Von bislang unveröffentlichten Tonbandaufnahmen keine Spur, die Memorabilien nur wertloser Trödel.

„Das ist wirklich eine Farce“, sagte Nash, der in dem Koffer nur eingescannte Bilder aus den 90er Jahren und Fotokopien von Konzertkarten vorfand. Bislang war man davon ausgegangen, dass der Koffer das seit 1976 verschollene Beatles-Archiv von Mal Evans enthält. Sieht so aus, als müsse weiter gesucht werden.

Quelle: http://www.n-tv.de/5414755.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.