Sport

Nun doch: Hitzfeld wird 2005 Bundestrainer

Das DFB-Präsidium ist weiter auf der Suche nach einer gangbaren Lösung für das Bundestrainer-Debakel – und hat sie anscheinend gefunden. Und wieder sind altbekannte Name im Spiel: Ottmar Hitzfeld und Rudi Völler.

Wie es scheint, führt in der Bundestrainer-Frage einfach kein Weg an Hitzfeld vorbei. Nachdem der Ex-Bayern-Coach abgesagt hat („Der Akku ist leer“), ist die „Trainer-Findungskommission“ des DFB auf ihrer Odyssee nun wieder am Ausgangspunkt – Ottmar Hitzfeld – angelangt.

Der Plan der TFK um DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder und Vize Franz Beckenbauer: Hitzfeld darf sich bis 2005 ausruhen und seinen Akku wieder aufladen. Bis dahin übernimmt ein Interimstrainer die Vorbereitung der deutschen Fußball-Nationalelf. Auch den kennen wir schon: Rudi Völler.

„Tante Käthe“ hat wohl schon verkündet, dass er sich ein kurzzeitiges Comeback als Übergangslösung vorstellen könnte. Sobald Hitzfeld dann 2005 übernimmt, würde Völler Teamdirektor der Nationalmannschaft werden.

Quelle: http://www.sportal.de/de/nncs/fussball/2004/07/13/63813.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.