Politik

Schröder bereitet Bänker-Karriere vor

Bundeskanzler Gerhard Schröder bastelt offenbar bereits an einer neuen Karriere für die Zeit nach 2006. Der „Stern“ berichtet, Schröder habe seine Fühler bereits in Richtung der Bankengruppe „Citigroup“ ausgestreckt.

Mit dem Chef dieses mächtigsten Bank-Konzerns mit Sitz in New York, Sanford Weill, verbindet unseren Kanzler eine tiefe Männerfreundschaft. Bereits vor Monaten soll sich Schröder beim Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, völlig offen für den Verkauf der deutschen Großbank an die „Citigroup“ stark gemacht haben. Und zwar „direkt, massiv und in jeder Hinsicht hilfsbereit“.

Auch die „FAZ“ hatte in diesem Zusammenhang über mögliche persönliche Interessen des Bundeskanzlers spekuliert. Der „Stern“ geht noch weiter: „Citigroup“-Chef Weill soll Gerhard Schröder im Rahmen eines persönlichen Essens bereits einen Job in der Führung der „Citigroup“ in New York offeriert haben.

Quelle: http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2004/05/14/vertraulich/vertraulich,templateId=renderKomplett.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.