Politik

Geheimdienst befahl Folter von Irakern

Immer mehr Berichte über Misshandlungen von irakischen Häftlingen. Angeblich seien Folter und Demütigung vom militärischen Geheimdienst angeordnet worden.

Brigadegeneralin Janis Karpinski sagte der „New York Times“, dass Geheimdienstoffiziere die Misshandlung von inhaftierten Irakern befohlen hätten.

Es existiere ein geheimer Armeebericht, der über den Zusammenhang von Geheimdienst und Folterung Aufschluss gab.

Der 53-seitige Untersuchungsbericht über diese Vorfälle spricht von sexuellen Missbrauch und ähnliche Vorfälle.

Quelle: http://www.stern.de/politik/ausland/index.html?id=523479&eid=505270&nv=hp_rt_al

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.