Politik

Struck könnte Schröder schon 2005 beerben

Die Landtagswahl am 22. Mai 2005 in Nordrhein-Westfalen könnte für Bundeskanzler Gerhard Schröder zur Nagelprobe werden: Verliert die SPD auch in ihrer „Herzkammer“, könnte Schröder seinen Stuhl vorzeitig für Peter Struck räumen.

Dieses Gerücht soll derzeit in Berlin die Runde machen, berichtet die FAZ. Wahrscheinlichster Nachfolger im Falle eines Rücktritts von Gerhard Schröder dürfte dann Verteidigungsminister Peter Struck sein, so wird auch im Lager der Opposition spekuliert.

Gegenüber BILD sagte ein ehemaliger Bundesminister: „Nordrhein-Westfalen ist der Ernstfall. Wenn sich die Lage bis zur Landtagswahl nicht durchgreifend bessert, wird Schröder entweder kurz vorher oder unmittelbar danach zurücktreten.“

Quelle: http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2004/04/24/schroeder__struck/schroeder__struck,templateId=renderKomplett.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.