Politik

Bush kannte Hijacking-Pläne vor 9/11

US-Präsident George W. Bush soll bereits im August 2001 über Pläne zu Flugzeugentführungen durch Al-Kaida-Terroristen informiert gewesen sein.

Mit dieser Darstellung widerspricht die „New York Times“ in einem Bericht der Aussage von US-Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice: Die hatte am Donnerstag vor dem Untersuchungsausschuss zu Protokoll gegeben, der US-Regierung hätten vor den Anschlägen vom 11. September 2001 keine Erkenntnisse zu geplanten Flugzeugentführungen auf dem Gebiet der USA vorgelegen.

Tatsächlich aber sei die Bush-Administration in einem Briefing schon im August 2001 vor Flugzeugentführungen und Sprengstoffanschlägen durch Anhänger des Terror-Netzwerks Al Kaida gewarnt worden.

Finanzierte saudischer Geheimdienst 9/11?

Quelle: http://www.netzeitung.de/spezial/kampfgegenterror/281383.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.