Politik

BA-Chef Weise duldete Schwarzarbeit

Während seiner Zeit als Vorstand des Logistikunternehmens Microlog soll der heutige Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, wissentlich Schwarzarbeiter beschäftigt haben.

Anfang 2002 stand in den Lagerhallen von Microlog die Inventur an, für die man in der Unternehmensführung über kostengünstige Hilfskräfte nachdachte. „Weise war damit einverstanden, dass die Mitarbeiter unter der Hand bezahlt werden“, gab ein anonymer Mitarbeiter von Microlog nun zu Protokoll.

Insgesamt soll das Unternehmen 20 Lagerarbeiter mit Billigung durch Weise illegal beschäftigt haben. Der BA-Chef will von der Aktion natürlich nichts gewusst haben.

Quelle: http://www.reuters.de/newsPackageArticle.jhtml?type=topNews&storyID=489875&section=news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.