Stars

Britney Spears: Powered by Prozac

Britney hat’s schon nicht leicht: Erst läuft es mit ihrem neuen Album nur so lala, dann macht sich jeder über ihre Blitz-Hochzeit inklusive Scheidung lustig. Jetzt soll Brit auf Antidepressiva sein.

Der „Daily Record“ will Britney Spears bei der Lektüre der Prozac-Bibel „Glück auf Rezept“ („Listening To Prozac“) von Peter Kramer erwischt haben.

Prozac ist seit 1987 zugelassen und wird in den USA geschluckt wie hierzulande Aspirin. Es soll bei Bulimie, Zwangsneurosen, Panik-Attacken und Sozial-Phobie wahre Wunder bewirken, kann aber auch Vergesslichkeit, sexuelle Störungen, Gewalttätigkeit, Hirnschäden oder Suizidversuche auslösen.

Britney: Rätselhafter Krankenhaus-Besuch

Quelle: http://www.bild.t-online.de/BTO/kinomusik/aktuell/2004/02/17/britney__prozac/britney__prozac,templateId=renderKomplett.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.