Politik

Willy Brandt Agent der Alliierten

Hartnäckig hält sich das Gerücht, Willy Brandt habe während des Exils 33-46 für die Sowjets spioniert. Jetzt will der Historiker Hanns C. Löhr Belege gefunden haben, dass Brandt für die USA arbeitete.

In Geheimarchiven hat Löhr Dokumente entdeckt, die bislang unter Verschluss standen. Darunter ein Bericht Brandts für den US-Geheimdienst „Office For Strategic Service“ (OSS) mit dem Datum 24. Mai 1945. Dieses Protokoll belege „damit Brandts Tätigkeit für die Vereinigten Staaten noch über den Tag der deutschen Kapitulation hinaus“.

Unter den Dokumenten findet sich auch Notiz des OSS: „(Brandt ist) Ein Informant, der durch und durch mit den norwegischen Angelegenheiten vertraut ist.“

Quelle: http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2003/05/12/brandt/brandt,templateId=renderKomplett.html

2 comments

  1. Pingback: mein-parteibuch.com » Undank ist der Welt Lohn

  2. Pingback: Der Fall des Gregor Gysi | Radio Utopie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.