Vermischtes

Lady Di soll doch schwanger gewesen sein

Das Gerücht an sich ist nicht neu. Neu ist aber, dass die Behauptung nun von einem französischen Ermittler aufgestellt wurde: Lady Diana soll bei ihrem tödlichen Autounfall schwanger gewesen sein.

Behauptet hatten das schon kurz nach dem tragischen Unglück in einem Pariser Tunnel die verschiedensten Medien und auch der Vater von Dianas Liebhaber Dodi, Mohammed el Fayed, hat dies bereits mehrfach mitgeteilt.

Nun aber stammt diese Vermutung aus dem Mund eines französischen Polizei-Ermittlers, der den Unfall am 31. August 1997 untersuchte. Der ranghohe Beamte offenbarte einer britischen Zeitung: „Ich kann Ihnen sagen, sie war schwanger.“

Dieses Wissen habe er aus dem Ermittlungsakten, zu denen er ungehinderten Zugang habe. Dianas Schwangerschaft sei nie veröffentlicht worden, weil sie in keinem kausalem Zusammenhang mit dem tödlichen Unfall stehe. Man habe „die Familie der Prinzessin nicht in Verlegenheit bringen wollen“.

Die Aussage des französischen Polizisten steht in krassem Widerspruch zu einem Bericht des königlichen Leichenbeschauers John Burton. Er hatte erst im September zu Protokoll gegeben, dass Diana „definitiv nicht“ schwanger war.

Quelle: http://www.netzeitung.de/entertainment/people/266322.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.