Politik

Israel plante Liquidierung Saddams

Nach dem ersten Golfkrieg plante ein Sonderkommando des israelischen Militärs 1992 angeblich einen Mordanschlag auf Saddam Hussein. Der irakische Diktator sollte mit Raketen liquidiert werden.

Die Vorbereitung zum Attentat seien von Israels Militär ohne Wissen der Regierung in Gang gesetzt worden, nachdem Hussein während des Golfkrieges 39 SCUD-Raketen auf Israel abgefeuert hatte.

Nach dem Bericht einer israelischen Zeitung sollte eine Spezialeinheit der Armee Saddam während eines Begräbnisses durch Raketenbeschuss ausschalten.

Weil es während der Vorbereitungen zu diesem Anschlag einen schweren Unfall gegeben habe, bei dem fünf Soldaten der Spezialeinheiten getötet wurden, sei die Operation schließlich nie ausgeführt worden.

Quelle: http://www.netzeitung.de/spezial/irak/265618.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.