Sport

Kaiserslautern: Trennung von Klose?

Mit Müh‘ und Not hat der 1. FC Kaiserslautern seine finanzielle Talfahrt gebremst – um Kosten weiter zu senken, sind nun Lohneinsparungen dran. Betroffen auch Miroslav Klose, der verkauft werden soll

Um bis 35 Prozent sollen bei den Roten Teufeln die Gehälter gekürzt werden: „Wir müssen im nächsten Juni die gewaltigen Lohnsummen senken. Es wird erhebliche Einschnitte geben“, sagte Vorstandschef Rene C. Jäggi.

Klose ist mit einem Vertrag bis 2005 ausgestattet. Für einen Transfer des Nationalspielers hatte Kaiserslautern in der Sommerpause bereits ein Darlehen von 5 Millionen Euro erhalten.

„Wenn man es kaufmännisch nüchtern betrachtet, müssen wir ihn verkaufen, wenn ein Angebot da ist. Ansonsten muss der Verein die Summe zurückzahlen“, erklärte Jäggi.

Quelle: http://derstandard.at/?id=1473957

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.