Sport

David Beckham von Agenten ausspioniert

Der Präsident von Manchester United, Sir Alex Ferguson, hat anscheinend übertriebenes Interesse am Privatleben seiner Fußballer: Angeblich ließ er Beckham und Co. von Ex-Spionen beschatten.

Ehemalige Agenten des britischen Geheimdienstes SAS hätten für den Club-Präsidenten Geheim-Dossiers über ManU-Fußballspieler angefertigt, schreibt die britische Zeitung „News of the World“.

Einer der Spione berichtet über die Observierung von David Beckham: „Wir überwachten ihn und fanden heraus, dass er jeden Morgen mit dem Auto oder per Flugzeug aus London kam.“ Nach Lesen des Dossiers habe Ferguson Beckham dann gezwungen, mitsamt seiner Familie nach Manchester zu ziehen.

Auch Torwart Mark Bosnich wurde dem Bericht zufolge von ehemaligen Geheimdienstlern überwacht, um Beweise für seine angebliche Kokain-Sucht zu sammeln: „Als er dann zu Chelsea wechselte und positiv getestet wurde, waren bei ManU nur wenige überrascht“, zitiert das Blatt einen Insider.

Quelle: http://focus.msn.de/G/GN/gn.htm?snr=125941&streamsnr=10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.