Politik

Scharfschützen sollten Putin ermorden

Anscheinend ist Russlands Präsident Wladimir Putin nur knapp einem Mordanschlag entkommen: In London wurden zwei Russen verhaftet, die einen Anschlag durch tschetschenische Scharfschützen planten.

Einer der beiden Männer, die von Scotland Yard festgenommen wurden, sei ein ehemaliger KGB-Offizier gewesen.

Gemeinsam mit seinem Landsmann habe er einen Anschlag geplant, bei dem der russische Präsident von tschetschenischen Scharfschützen aus dem Hinterhalt erschossen werden sollte.

Quelle: http://portale.web.de/Schlagzeilen/?msg_id=3810588

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.