Politik

GSG 9 soll Sahara-Geiseln befreien

Noch laufen die Verhandlungen mit den Geiselnehmern – doch im Falle eines Scheiterns soll offenbar die Elitetruppe GSG 9 aus Deutschland die entführten Touristen in Algerien gewaltsam befreien.

Angeblich bereitet sich die Grenzschutzgruppe 9 an ihrem Standort St. Augustin bei Bonn bereits auf eine Operation im Wüstensand vor. Von offizieller Seite gibt es darüber aber keine Verlautbarung: Nachrichtensperre. Das Leben der Geiseln soll nicht gefährdet werden, solange die Verhandlungen der algerischen Regierung mit den Entführern noch laufen.

Für den Fall der Fälle steht auf dem Militärflugplatz in Köln-Wahn bereits seit Tagen das modernste Lazarettflugzeug der Bundeswehr in 24-stündiger Bereitschaft. Dies wurde aus Militärkreisen bestätigt, nicht jedoch der genaue Einsatzzweck: Man halte die Maschine „aus welchen Gründen auch immer“ einsatzbereit.

Terroristen aus Niger verantwortlich?

Quelle: http://www.welt.de/data/2003/05/05/84418.html?s=1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.