Sport

Montoya doch ab 2004 im Silberpfeil

Doch das Dementi von Norbert Haug folgte umgehend: „Da ist überhaupt nichts dran, wir führen keine aktuellen Verhandlungen.“ Angeblich kann Montoya wegen der geplatzten WM-Chance BMW sofort verlassen.

Nach wochenlangen Spekulationen gab die BILD-Zeitung heute vormittag bekannt, dass der Kolumbianer Juan-Pablo Montoya in Suzuka sein letztes Rennen für BMW-Williams fahren werde.

Angeblich existiere eine Vertragsklausel, die es ihm erlaube, bei Nicht-Erreichen der Weltmeisterschaft sofort aus dem eigentlich bis einschließlich 2004 laufenden Vertrag auszusteigen.

Dieser Fall sei seit dem letzten Rennen in Indianapolis nun gegeben, dem zuletzt eigentlich für 2005 angekündigten Wechsel zu McLaren-Mercedes schon zur nächsten Saison stehe daher nichts im Wege.

Williams-Chef Frank Williams habe Montoya bereits freigegeben, sein Rennstall soll 25 Millionen Dollar Ablöse für den Südamerikaner kassieren.

Soweit das Gerücht: Denn Mercedes-Sportchef Norbert Haug schüttelte heute nachmittag nur den Kopf. Er wisse nichts von einem solchen Transfer, an David Coulthards Verpflichtung im Silberpfeil für 2004 habe sich nichts geändert.

Weiter Gerüchte um Villeneuves Wechsel

Quelle: http://www.netzeitung.de/sport/formel1/256705.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.