Vermischtes

Stromausfälle: Gründe bleiben im Dunkeln

Erst die USA. Dann England. Dann Skandinavien. Und jetzt Italien: Die rätselhafte Häufung von Stromausfällen alarmiert deutsche Stromversorger. Stecken doch „Terror-Hacker“ hinter den Blackouts?

57 Millionen Italiener sahen am Wochenende schwarz. Der Stromausfall, der ganz Italien lahmlegte, traf sogar noch mehr Haushalte als der große Blackout in Nordamerika und Kanada vor wenigen Wochen.

Die deutsche Energiewirtschaft überprüft nun, ob Terroristen in der Lage wären, über das Internet ganze Länder von der Stromversorgung abzuschneiden.

Konstantin Staschus, Geschäftsführer des Verbands der Netzbetreiber (VDN), geben die Mega-Blackouts der vergangenen Wochen jedenfalls zu denken: „Das ist eine Häufung, wie es sie in vielen Jahren sowohl in Europa als auch in Nordamerika nicht gab.“

Mysteriös auch, weil sich die offiziellen Stellen in den USA über die wahren Ursachen des Stromausfalls nach wie vor äußerst bedeckt halten.

Zumindest in Deutschland ist ein Angriff von „Terror-Hackern“ auf das Stromnetz indes relativ unwahrscheinlich. Die Steuerungscomputer der Energiewirtschaft hierzulande sind vom Internet völlig abgekoppelt.

Quelle: http://www.express.de/servlet/Satellite?pagename=XP/index&rubrik=220&artikelid=1063540264258

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.