Politik

Hussein: Geheime Verhandlungen mit USA

Hat das Katz-und-Maus-Spiel bald ein Ende? Angeblich steht Ex-Diktator Saddam Hussein seit mehreren Tagen in Geheimverhandlungen mit US-Militärs. Er verlangt die freie Ausreise nach Weißrussland.

Im Gegenzug will Iraks entmachteter Tyrann Informationen über die bislang unauffindbaren Massenvernichtungswaffen liefern. Das seien die Dreh- und Angelpunkte von Verhandlungen, die Saddam seit Tagen von seiner Geburtsstadt Tikrit aus über Mittelsmänner mit den Amerikanern führe.

Die mit den alliierten Besatzern verbündete Patriotische Union Kurdistans (PUK) ist allerdings sicher, die Schlinge um Saddam immer enger zu ziehen. Sie rechnet daher mit einer Festnahme des Ex-Diktators in spätestens einem Monat.

Bereits vor 14 Tagen habe man sehr konkrete Hinweise auf Husseins Aufenthaltsort in Mosul gehabt. „Sie (die US-Militärs) haben 22 Hubschrauber geschickt. Das hat ihn gewarnt, und er konnte fliehen“, sagte Adel Murad, einer der drei Stellvertreter von PUK-Chef Jalal Talabani.

Quelle: http://kurier.at/ausland/388125.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.