Technik

Vorsicht, Provider hört mit!

Deutsche Nutzer von P2P-Tauschbörsen wie eMule oder KaZaA sind in Gefahr, von ihren Providern ausspioniert zu werden. Tiscali etwa beobachtet derzeit 160 Poweruser auf ihre Tauschgewohnheiten.

In vorauseilendem Gehorsam scheint der Internet-Provider für die Musikindustrie schon einmal den großen Lauschangriff gestartet zu haben.

„Anscheinend möchten die Internet-Provider sich bei der Musikindustrie einschleimen und bereits einfach auf Verdacht ihre Kunden verraten“, vermutet Rene Holzer vom Internet-Dienstleister Nutzwerk.

Rechtlich bedenklich, denn schließlich ist das Protokollieren von Userdaten nur auf Gerichtsbeschluss hin in Deutschland zulässig.

Quelle: http://www.pcwelt.de/news/internet/34071/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.