Wirtschaft

Tchibo-Erben planen Zerschlagung von Tui

Die Gerüchte um eine feindliche Übernahme des Touristikkonzerns Tui mehren sich: Teile der Tchibo-Erbenfamilie Herz sollen bereits Vorbereitungen für eine anschließende Zerschlagung der Firma treffen.

Entsprechende Meldungen machen schon seit längerem die Runde, wurden bislang aber immer hartnäckig von Tui dementiert.

Nun berichtet das „Handelsblatt“, dass eine Investorengruppe um die Geschwister Günter und Daniela Herz, Erben des Tchibo-Imperiums, an einer feindlichen Übernahme des Konzerns arbeite. Auch der Hamburger Wirtschaftsprüfer Otto Gellert soll in die Planungen involviert sein. Das Trio hat vor kurzem seinen 40-prozentigen Anteil an Tchibo für rund 40 Milliarden Euro verkauft.

Von der WestLB, die zuletzt bekanntgab, sich von ihrem 31-prozentigen Anteil an Tui trennen zu wollen, wurden die Übernahmespekulationen untermauert.

Hinter der Aktion soll der frühere Chef der Tui-Logistiktochter Hapag Loyd, Bernd Wrede, als Initiator stecken. Der war 2001 von Tui-Chef Michael Frenzel ausgebootet worden und gilt seitdem als Frenzels Intimfeind. Gut möglich, dass Wrede nun einen Weg gefunden hat, alte Rechnungen zu begleichen…

Quelle: http://www.netzeitung.de/wirtschaft/254285.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.