Technik

Esel unter Attacke

Frust für Tauschbörsianer: Am Wochenende war das P2P-Netzwerk eDonkey praktisch komplett lahmgelegt. Insider vermuten, dass Hacker einen großangelegten Angriff auf die Esel-Server durchgeführt haben.

Der Traffic auf dem bekannten eDonkey-Server „Silent Bob“ zum Beispiel brach am Wochenende mit einem Schlag völlig ein. Vermutlich wurden bekannte Schwachstellen in der Serversoftware Lugdunum ausgenutzt, um die Server durch eine Remote-Attacke zum Absturz zu bringen.

Unter den Esel-Anhängern wird spekuliert, ob nicht sogar die Musik- und Filmindustrie selbst hinter dem massiven Angriff auf das Tauschnetzwerk steht. Durch illegale Downloads von Musiktiteln und Kinofilmen entsteht alljährlich ein Schaden in Milliardenhöhe. Schon häufiger war die Industrie in Verdacht, Tauschbörsen wie eDonkey, aber auch KaZaA, gezielt zu sabotieren.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/data/vza-25.08.03-001/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.