Stars

Elfter Star-Trek-Film soll im Jahr 2010 spielen

Im Web sind erste Details zum nächsten Star-Trek-Kinofilm aufgetaucht: Demnach soll Teil 11 angeblich in der nahen Zukunft des Jahres 2010 spielen. Die Handlung scheint so komplex zu sein, dass sich die Geschichte über zwei Filme erstrecken soll.

Im Jahr 2010 sei die Erde durch Atomkriege beinahe völlig zerstört, als aus der Zukunft die Retter der Menschheit eintreffen: Diese ersten Details zu „Star Trek XI“ soll der Premierminister von Südaustralien, Mike Rann, im Rahmen eines Essens mit Vertretern von Paramount Pictures anlässlich der diesjährigen australischen Star Trek Convention ausgeplaudert haben.

Die Story sei für zwei Filme ausgelegt, weiß auch das deutsche TrekZone Network zu berichten: „Über die Besetzung der Hauptrollen ist zwar noch nichts bekannt, aber es ließ sich erschließen, dass Spock ein Muss ist. Aber wenn sie Hilfe aus der Zukunft schicken, bleibt es ihnen völlig offen irgend einen oder alle der bisherigen Stars zu besetzen“, zitiert TZN eine Leserin des Star Trek Magazins, die ebenfalls bei dem Essen dabei gewesen sein soll.

Die Star-Trek-Produzenten Rick Berman und Brannon Braga sollen derweil noch weitere Informationen bekannt gegeben haben: Cinescape.com berichtet unter Berufung auf ein Interview des Fan-Magazin Star Trek Communicator passenderweise, dass „Star Trek XI“ noch vor den Serienabenteuern von James T. Kirk & Co. spielen soll – Hoffnungen auf ein Leinwand-Abenteuer der „Enterprise“-Crew um Captain Jonathan Archer machten die zwei jedoch sofort zunichte. Statt dessen schwebe ihnen eine Geschichte rund um die Romulanischen Kriege vor.

 Shopping-Tipp:

Star Trek 10 - Nemesis
Star Trek 10 – Nemesis

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.