Sport

Dynamo Dresden vor der Insolvenz?

Sports News - February 03, 2009

Die Stadt Dresden mit ihrem einstigen Vorzeigeklub Dynamo droht nun offenbar endgültig von der deutschen Fußball-Landkarte zu verschwinden, nachdem einer der Vorzeigeklubs der ehemaligen DDR auf dem internationalen Parkett schon lange keine Rolle mehr spielt. Mehrere Medien berichteten in den vergangenen Tagen davon, dass Dynamo Dresden wohl keine Lizenz für die kommende Spielzeit bekommen werde. Zwangsabstieg und das sportliche wie wirtschaftliche Aus für einen der traditionsreichsten Vereine des Ostens wären die bitteren Folgen für die Fans von Dynamo Dresden.

Wer nach den Ursachen für den Niedergang von Dynamo Dresden sucht – der Verein ist aktuell in der 3. Liga beheimatet – muss bis in die frühen 1990er-Jahre zurückgehen. Damals, nach der Wende, konnte sich Dynamo Dresden noch für die 1. Bundesliga qualifizieren und spielte dank eines 2. Platzes in der DDR-Oberliga noch international. Unter Präsident Rolf-Jürgen Otto wurde Dynamo Dresden in den Folgejahren zum Symbol für Misswirtschaft und Skandale, die zu diversen Punktabzügen und Lizenzentzügen führten.

Aktuell sollen Dynamo Dresden Schulden in Millionenhöhe drücken, die der Verein mit Fehlkalkulationen beim neuen Stadion begründet. Dynamo-Geschäftsführer Stefan Bohne macht kein Geheimnis daraus, dass sein Verein unter den derzeitigen Rahmenbedingungen keine Lizenz für die Saison 2010/11 bekäme und diese nicht einmal beantrage könne. Da die Mühlen im Dresdner Rathaus offensichtlich sehr langsam mahlen, droht Dynamo nun das endgültige Aus. Ein Stadtsprecher ließ wissen, dass sich der Stadtrat „aus Termingründen“ nicht vor März mit der Rettung von Dynamo befassen könne. Die Lizenzunterlagen müssen dem DFB jedoch bis spätestens 1. März 2010 vorliegen…

Quelle: http://www.weltfussball.de/topic/_2122_dynamo-dresden-vor-dem-aus/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.