Politik

Drahtzieher der London-Attentate angeblich Bin Ladens Bodyguard

Der in Sambia verhaftete Haroon Rashid Aswat, der angeblich Drahtzieher der Bomben-Anschläge von London sein soll, hatte offenbar direkten Kontakt mit Top-Terrorist Osama bin Laden. Er sei dessen Leibwächter gewesen, sagte der Islamist mit britischen Pass.

Aswat wurde laut Spiegel seit drei Jahren von westlichen Geheimdiensten verfolgt, ehe er vergangene Woche nach seiner Einreise über Botswana in Sambia verhaftet wurde. Er wird seit zehn Jahren zur Gruppe der militanten Islamisten gezählt, besuchte oft die berüchtigte Londoner Finsbury-Moschee.

Er habe in einem Ausbildungscamp der Al Kaida in Afghanistan seine terroristische Ausbildung erhalten und sei dort auch dem Terror-Fürsten Osama bin Laden persönlich begegnet. Ersten Vernehmungen zufolge habe er Bin Laden auch als Leibwächter gedient.

Noch ist Scotland Yard nicht vollends überzeugt, dass der Verhaftete tatsächlich der Hintermann der Bomben-Attentate vom 7. Juli ist. Es wird aber vermutet, dass Aswat die Ziele für die vier explodierten Bomben aussuchte. Er sei zwei Wochen vor den Anschlägen nach Großbritannien eingereist und habe sich dann mit allen vier Attentätern persönlich getroffen.

 Shopping-Tipp:

Al-Qaida
Al-Qaida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.