Sport

DFB-Geheimplan: Klinsmann als Sportdirektor

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will nach langen Diskussionen offenbar tatsächlich den neuen Posten eines „Sportdirektors“ schaffen. Heißester Kandidat soll ausgerechnet der sein, der vor Monaten die Schaffung der neuen Planstelle angeregt hat: Bundestrainer Jürgen Klinsmann.

Das sei der Inhalt eines Geheimplans des DFB für die Zeit nach der Weltmeisterschaft 2006. In der Funktion eines Sportdirektors könne Klinsmann „seine Vorstellungen vom modernen Fußball umsetzen und den Trainerstab neu ordnen“, schreibt Sport1 unter Berufung auf einen BILD-Bericht. Klinsmanns Assistent Jogi Löw solle gleichzeitig den Posten des Bundestrainers übernehmen.

Nach Informationen der Netzeitung ist eine endgültige Entscheidung aber wohl noch nicht getroffen: Bei einer DFB-Präsidiumssitzung am kommenden Freitag soll erst einmal diskutiert werden, wann der Sportdirektor seine Arbeit aufnehmen soll und welche Aufgaben zu seinem Posten gehören sollen. Laut DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder habe jeder „zwei, drei Namen in petto“: „Die Namen müssen jetzt aus dem Präsidium kommen und in vertrauensvoller Art und Weise mit dem Trainerstab besprochen werden.“

MVs Anforderungen an den idealen Kandidaten: „Es muss ein Mann mit Einfluss und Reputation sein, der nicht die Ambition hat, Bundestrainer zu werden, der aber bereit wäre, im Notfall interimsmäßig die Nationalmannschaft zu trainieren.“ Außerdem soll er bereits als Bundesliga-Trainer gearbeitet haben, weil „davon seine Akzeptanz in der Bundesliga“ abhänge.

Gegen die Vermutung, Klinsmann könnte insgeheim schon als Sportdirektor feststehen, spricht, dass Mayer-Vorfelder explizit fordert, der neue Mann müsse sich mit dem aktuellen Nationalmannschafts-Triumvirat Klinsmann, Löw und Bierhoff verstehen. Laut Netzeitung könnte Matthias Sammer perfekt auf die „Stellenausschreibung“ passen.

 Shopping-Tipp:

Fussball Manager 2006
Fussball Manager 2006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.