Stars

Der „Bachelor“ war gar kein „Bachelor“

Was macht einen echten „Bachelor“ aus? Laut Wörterbuch zumindest die Tatsache, dass er Junggeselle ist. Nicht zuletzt daran haperte es aber bei RTL-„Bachelor“ Marcel: Er soll gar kein Single gewesen sein.

Das will wenigstens „Spiegel Online“ aus RTL-nahe Kreisen erfahren haben. Angeblich war der geschniegelte Möchtegern-Yuppie längst vergeben, musste in einem Vertrag mit der Produktionsfirma aber zusichern, seine echte Lebensgefährtin für einige Zeit nicht zu treffen.

Folgerichtig kam dann heute abend auch schon der Exklusiv-Bericht von RTL – die Seifenblase vom TV-Traumpaar ist bereits geplatzt. Per Handy vom Sofa im fernen Berlin hat Schornsteinfegerin Juliane „Bachelor“ Marcel in Basel angerufen und Schluss gemacht. Immerhin – Marcel hätte wohl nur eine SMS geschickt. Weil das billiger ist.

„Ich habe wirklich viel geweint, schließlich aber eingesehen, dass Marcel wahrscheinlich nicht der Deckel zu meinem Topf und umgekehrt ist“, begründete die 22-jährige Juliane ihren Entschluss.

Ob Marcel schon wieder in den Armen seiner echten Freundin liegt? Man weiß es nicht. Marcel war angeblich selbst für die RTL-Truppe heute nicht zu sprechen.

Bachelor-Mädchen waren Schauspielerinnen

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,281008,00.html

4 comments

  1. Einn besorgter RTL zuschauer

    Das fällt euch MedienAffen aber früh auf das der Bachelor hinten und vorne ein totaler Schwindel war. Bravo für die schnelle Erkentniss.

  2. mk

    Dafür scheint dir nicht aufgefallen zu sein, dass dieser Eintrag vom Januar 2004 stammt und damit schon satte 20 Monate alt ist. Bei wem haperts jetzt also mit der Auffassungsgabe? 😉

  3. woozledoozle

    das ändert nichts an der tatsache das der bachelor einfach nur scheiße ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.