Stars

Britney Spears: Aufgewärmte Glatzen-Theorie

Läusebefall, Vergewaltigung oder Imagewechsel? Theorien, warum sich das gefallene Pop-Sternchen Britney Spears im Februar plötzlich eine Glatze scheren ließ, waberten in Hülle und Fülle durchs Web. Nun soll es neue Stimmen zu einer weiteren Theorie geben, wonach Britney mit der Radikalfrisur einem Test ihrer Haare auf Drogenrückstände entgehen wollte, um nicht den laufenden Sorgerechtsstreit mit Kevin Federline um die beiden gemeinsamen Söhne zu verlieren. Diese Theorie ist allerdings nicht neu – auch wenn Spiegel Online das behauptet. FACTorFAKE.de berichtete bereits im Februar über entsprechende Spekulationen der US-Medien.

Der britische Daily Mirror will nun einen neuen Insider aufgetan haben, der die Drogentest-Theorie stützt. Demnach habe Federline Britney damit geärgert, dass sogar sein Marihuana-Rauchen Spuren in ihrem Haar hinterlassen würde, die bei einem Drogentest nachzuweisen seien. „Er drohte damit, das im Sorgerechtsverfahren gegen sie zu verwenden.“

(Bildquelle: Glenn Francis / Wikipedia.org)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.