Politik

Bin Laden: Verschütt gegangen?

Unter den mehr als 40.000 Opfern des Erdbebens in Kaschmir könnte sich auch Al-Kaida-Chef Osama bin Laden befinden. Der Terror-Fürst wurde vor dem Beben das letzte Mal von US-Spionagesatelliten geortet.

Bin Laden wurde letzte Woche im nordwestlichen Grenzgebiet von Pakistan ausgemacht – genau dort, wo das Erdbeben die größten Verwüstungen anrichtete. Seitdem fehle vom Top-Terroristen jedes Lebenszeichen, wird ein Geheimdienstmitarbeiter zitiert: „Gut möglich, dass bin Laden unter den Millionen Tonnen Geröll begraben ist.“ Kein großer Verlust.

 Shopping-Tipp:

Al-Qaida
Al-Qaida

 Shopping-Tipp:

Al-Qaida
Al-Qaida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.