Technik

Apple patentiert Klapp-iPhone mit zwei Touchscreens

So könnte das Klapp-iPhone aussehen. (Zeichnung: Unwiredview.com)Apple plant offenbar ein neues Modell seines erfolgreichen Mobiltelefons iPhone. Dieses neue iPhone soll ein Klapphandy mit zwei berührungsempfindlichen Touchscreens und einem weiteren normalen Display sein. Das berichtet die US-Website Unwiredview.com und beruft sich dabei auf ein von Apple eingereichtes Patent über ein „Gerät mit zwei berührungsempfindlichen Flächen“.

Der Clou an diesem iPhone 2.0: Der untere Teil dieses Klapp-iPhones beherbergt statt der herkömmlichen Tastatur einen transparenten Touchscreen, der von beiden Seiten bedient werden kann. Im zusammengeklappten Zustand würde das Gerät so in Aussehen und Bedienung dem heutigen iPhone ähneln. Wird das Handy dann aber aufgeklappt, ist im oberen Bereich ein normales Handy-Display und im unteren Bereich wird der bislang innenliegende Teil berührungsempfindlich.

3 comments

  1. Handys

    Definitiv ein Fake, ich glaube nicht dass Apple sowas produzieren wird. Es wäre von der Handhabung her einfach unpraktisch. Werde es mal zur Diskussion im Handyforum schreiben. Mal schauen… PS: Coole Page, nette Idee.

  2. FACTorFAKE.de

    Weiß nicht so recht, vorstellen kann ich mir das schon. Die Illustration von Unwiredview vermittelt halt ein bisschen den Eindruck, das Klapp-iPhone wäre im offenen Zustand gut doppelt so groß wie das bisherige. Das wäre natürlich Quatsch. Wenn sich durch die Klapptechnik aber die Abmessungen deutlich verkleinerten, wäre das schon ein Benefit. Und die Trennung der Funktionen fände ich auch keine blöde Idee: Musikplayer, Foto etc. im geschlossenen, Handy im offenen Zustand.

    Danke für das Lob!

  3. Axel

    Also ich weiß nicht. Mag ja sein, dass die an sowas tüfteln, aber ob der Verbraucher sowas als Handy haben will? Dass kann man ja dann nur mit Samthandschuhen anfassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.