Fakes Wissenschaft & Forschung

Angeblicher Kadaver von Bigfoot gefunden [Upd.]

Bigfoot ist ... ein Wookie! (Foto: Searching for Bigfoot Inc.)Zwei Jäger wollen in den Wäldern im Norden des US-Bundesstaats Georgia einen sensationellen Fund gemacht haben: Sie haben den legendären Waldmenschen Bigfoot angeblich nicht nur mit eigenen Augen gesehen – Matthew Whitton und Rick Dyer behaupten sogar, einen Kadaver von Bigfoot geborgen zu haben. Erste Fotos zeigen etwas, das allerdings gut und und gerne auch der kleine Bruder von Star-Wars-Wookie Chewbacca sein könnte. Auf einer Pressekonferenz wollen Whitton und Dyer Details zu ihrer angeblich spektakulären Entdeckung bekannt geben.
[ad#468×60]

Auf verschiedenen Seiten im Internet wurden Fotos veröffentlicht, die einen stark behaarten, affenähnlichen Körper in einer Gefriertruhe zeigen, aus dessen Bauchraum anscheinend Eingeweide herausquellen. In einer am Dienstag herausgegebenen Pressemitteilung, die für den heutigen Freitag, 15. August 2008, eine Pressekonferenz im kalifornischen Palo Alto ankündigt, wollen die Bigfoot-Jäger Beweismaterial in Form von weiteren Fotos und DNA-Untersuchungen präsentieren. Einige Details haben Whitton und Dyer bereits zu ihrem Fund mitgeteilt: Der geborgene Kadaver sei rund 2,30 Meter groß, wiege über 226 Kilogramm und sehe halb menschlich, halb affenartig aus. Der Fußabdruck von Bigfoot messe 42,5 mal 14,6 Zentimeter. Außerdem ähnele das Gebiss des aufrecht gehenden Wesens stärker dem eines Menschen, als dem eines Affen oder eines Primaten.

Neben dem toten Exemplar wollen die Männer auch mehrere lebende Bigfoots gesehen haben. Zur Unterstützung haben sich die beiden Männer Beistand von dem in den USA wohl recht bekannten Bigfoot-Forscher Tom Biscardi geholt, der sich schon seit 1971 intensiv mit dem amerikanischen Waldmenschen beschäftigt und laut Erklärung ebenfalls von der Echtheit des Fundes überzeugt sein soll.

Aber natürlich hat der mutmaßliche Sensationsfund und die unprofessionellen Umstände der Bekanntmachung für Zweifel gesorgt. Die US-Website Wherelightmeetsdark.com geht stark davon aus, dass es sich bei dem angeblichen Kadaver bloß um ein sorgfältig präpariertes und weit verbreitetes Bigfoot-Kostüm handelt. Belegt wird diese These mit einem Vergleich der Proportionen des Gesichts von Kadaver und Kostüm. Ergebnis: In fünf von sechs untersuchten Merkmalen scheinen die beiden Gesichter praktisch deckungsgleich zu sein. Lediglich die Proportionen des Auges stehen im falschen Verhältnis zu denen der Nase.

Also doch nur ein riesengroßer Schwindel? Nach der Pressekonferenz, die um 21 Uhr unserer Zeit beginnt, werden wir wohl mehr wissen. Vielleicht ist es ja auch mal wieder nur eine weitere Viral-Marketing-Kampagne für einen neuen Hollywood-Film? „The Bigfoot-Project“?

[Update 16.8.2008, 00:14 Uhr] Die Pressekonferenz ist rum – sehr viel schlauer sind wir nun aber nicht. Echte Beweise blieben aus, in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten soll der Bigfoot-Kadaver erst noch autopsiert werden. Einen ausführlichen Bericht von der Pressekonferenz gibt es bei TechCrunch. Ja, richtig gelesen, die fanden das zur Abwechslung wohl auch mal spannender als ihren üblichen Techie-Kram aus dem Silicon Valley.

10 comments

  1. Timmy2k

    Ich lach mich schlapp ..

    Gibt es wirklich noch Menschen die an dem Blödsinn glauben?
    Es sollte mal eine Anti-BigFoot Therapie erfunden werden.
    Die Leute wollen nur aufsehen erregen.
    Mal abwarten was die als nächstes finden, bestimmt einen Menschen mit 200 Armen.

  2. mcdroshbalimm

    es ist bestimmt wahr. Ich hab letztens auch ein Alien bei Aldi gesehen. Hat sich über die Fleischtheke hergemacht und dann den Hund vom Nachbarn verpeist. Danach kamen die Herren vom MIB angetanzt um das Vieh zu töten – aber es war verschwunden. Ihr könnt mir glauben, es ist wahr.

  3. heinrich

    Die Jäger haben bestimmt mal ein Puppenbaustudium absolviert, denn sie haben ganze Arbeit geleistet. War bestimmt viel Arbeit, die ganzen braunen Haare an die Puppe zu kleben. Ganz eindeutig ein Fake!

    Und herr mcdroshbalimm: was aliens mit bigfoots zu tun haben ist mir auch wahrlich ein Rätsel. Vielleicht sollten Sie ihre perversen Fantasiegeschichten einem Psychologen erzählen oder gleich ein Roman rausbringen über Ihre „interessanten“ Erlebnisse, geschmückt mit Ihren „geistreichen“ Kommentaren. Bravo.

  4. tabakblog.de

    also ich bin nicht ganz sicher – es muss nicht bigfoot sein, sondern es kann ein großer Affe sein. Eventuell wurde diese Spezies bisher noch nicht erforscht.

    Oder die beiden haben zu viel Whisky zu sich genommen.

    Hab mir die Pressekonferenz mal über Youtube rein gezogen. Na ja. Bisher konnten sie nur vage Antworten liefern und schlechtes Bildmaterial. Es könnte fast alles sein, ein präpariertes Kostüm bis was auch immer.

    Andererseits sollten wir offen sein, vielleicht gibt es mehr als wir uns vorstellen können – ich mag ja Akte X. Von daher amüsiert ich das schon so ziemlich.Alles ist möglich. Fake oder Fact, alles!

  5. FACTorFAKE.de Post author

    Ja, wie zu erwarten war: Nur ein schlechter „Scherz“, der sich verselbständigt hat. Mehr zur Auflösung im Quellen-Link oben.

  6. heinrich

    Steve, Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass jemals eine Obduktion dieser „Leiche“ stattgefunden hat! Mir war von Anfang an klar, dass es sich um einen 100%igen Fake handeln sollte.
    Wie hier schon erwähnt wurde: Die angeblichen Jäger wollten sich mit ihrer Fantasiegeschichte nur in die Öffentlichkeit drängen und Kohle mit den Interviews scheffeln. So sieht’s aus, meine Herren.

  7. Steve

    Was soll daran falsch sein? Es gibt doch auch Menschen die an Geister glauben! Deshalb brauchst du dich hier nicht als Klugscheißer aufspielen heinrich!! Ich darf doch wohl mal ne Frage stellen. Da frage ich dich woher du bitteschön so genau weißt dass keine Obduktion stattgefunden hat? Nämlich nirgentwo her!!!

  8. FACTorFAKE.de Post author

    @Steve: Wie gesagt, keine Obduktion, weil vorher als Schwindel entlarvt.

  9. Harry Handerson

    Das Thema ist doch ausgekatscht. Warum lassen die sich nicht mal ein neues Fabelwesen einfallen. Die wollen damit Geld verdienen und haben allerdings keinen Funken Fantasie ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.